Insider-Tipps für Dresden abseits des Mainstreams

Dresden, wie Sie es noch nicht kennen? Hier finden Sie Geheimtipps abseits des Mainstreams.

Kunsthofpassage

Liebevolle Architektur inmitten der Neustadt finden Sie in der Kunsthofpassage. Der Hof erstreckt sich von der Görlitzer Straße bis zur Alaunstrasse. Der Kunsthof wurde nach den Plänen der Architektin Heike Böttcher gebaut. Der Komplex umfasst mehrere kleinere Höfe. Jeder Hof hat dabei ein eigenes Thema. Architektur und Kunst kommen hier zusammen. Die Höfe haben dabei Namen wie „Hof der Elemente“, „Hof der Fabelwesen“ oder „Hof der Metamorphosen“. Der „Hof des Wassers“ wird beispielsweise durch eine blaue Fassade mit Regenrohren verdeutlicht. Verpassen Sie nicht diese einzigartige Kombination aus Kunst und Architektur.

 

Kunsthofpassage in der Dresdner Neustadt

Aussichtspunkt Spitzhaus

Das Spitzhaus ist ein ehemaliges Lusthaus in der Stadt Radebeul. Das Haus liegt auf der Hangkante des Elbtalkessels im Stadtteil Oberlößnitz. Das Spitzhaus ist denkmalgeschützt und ein Wahrzeichen Radebeuls. Die beliebte Ausflugsstätte bietet einen fantastischen Ausblick in einer Höhe von über 240 Metern über das Elbtal bis nach Dresden. Hier finden Sie weitere Aussichtspunkte in Dresden

 

Spitzhaus Radebeul » herrlicher Blick über Dresden

Ball- und Brauhaus Watzke

Dieser Insider-Tipp liegt in Dresden an der Ecke Leipziger Straße und Kötzschenbroder Straße im Stadtteil Mickten. Das Haus wurde Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und beherbergt ein Restaurant mit Ballsaal. Der Saal liegt im Obergeschoss des Hauses. Ein weiteres Highlight ist die hauseigene Brauerei.

 

Brauhaus Watzke » direkt an der Elbe gelegen

Urheber: DynaMoToR

Fischhaus Dresdner Heide

Das historische Fischhaus im König-Albert-Park ist eines der ältesten Gasthäuser der Stadt. Hier genießen Sie im Kaminrestaurant, den Heidestuben sowie im historischen Gartenhaus und dem wundervollen Heidegarten eine vorzügliche Landhaus-Küche. Das Haus liegt mit Hotel am Rande der Dresdner Heide.

Das Fischhaus entstand 1476 im Zusammenhang mit der angelegten hölzernen Röhrfahrt aus der Dresdner Heide. Die angelegten Teiche dienten zugleich der Fischzucht für den Bedarf des sächsischen Hofes. 1573 wurde ein Wohnhaus für den Teichwächter erbaut: das sogenannte „Fischhaus“.

 

Fischhaus Dresden » Restaurant in der Dresdner Heide

Urheber: Paulae

Lingnerterrassen

Gut essen mit Blick auf Dresden? Das können Sie am Lingnerschloss. Auf den Lingnerterrassen erwartet Sie ein Restaurant mit Biergarten für jedermann. Die Gastronomie wird somit dem Erbe Lingners gerecht, welcher das Schloss für alle Zeiten zugänglich machen wollte. Genießen Sie den herrlichen Ausblick in das Elbtal und auf Dresden. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Elbschlössern in Dresden

 

Lingnerterrassen » Weinhänge entlang der Elbe

Babisnauer Pappel

Die Babisnauer Pappel ist in der Gemeinde Babisnau bei Dresden zu Hause. Geheimtipps in Dresden wie diese verzaubern nicht nur als atemberaubender Aussichtspunkt. Das Naturdenkmal ist Schauplatz von Veranstaltungen wie dem Wendelauf. Eine Legende besagt, dass die Pappel mit ihrer nicht jährlich erscheinenden Blüte ein nahendes Kriegsende anzeigt.

Wachwitzgrund

In der Liste der Dresden interessante Orte begeistert der Wachwitzgrund als Wanderrevier. Dieses romantisch anmutende rechte Seitental der Elbe lockt mit einer riesigen Bandbreite ansehnlicher Fachwerkhäuser. Wanderungen in der Region führen an Wachwitz oder Loschwitz vorbei.

 

Wachwitzgrund in Dresden » Rhododendronpark

Flohmarkt an der Elbe

Dresden Geheimtipps wie diese repräsentieren die Vielfalt der Stadt. Der schönste und älteste Flohmarkt des gesamten Elbufers findet an ausgewählten Sonntagen und an jedem Samstag von 7 bis 16 Uhr statt. Regelmäßig nehmen an dem Flohmarkt bis zu 500 Händler teil. Das vielfältige Angebot des traditionellen Marktes reicht von Porzellan und Haushaltswaren über Technikartikel bis hin zu Schallplatten und Schmuck.

 

Flohmarkt in Dresden » jeden Samstag

Thalia

Dresden Tipps wie das Thalia führen zu einem der kleinsten Kinos der Stadt, das dennoch etwas Besonderes ist. Das im Herzen der Dresdner Neustadt gelegene Programmkino gestattete es seinen Besuchern bis 2008, in den Räumlichkeiten zu rauchen. Im kleinen Kinosaal mit nur 75 Plätzen werden all die Besucher willkommen geheißen, die sich in den vermutlich bequemsten Kinosesseln Dresdens anspruchsvolle und außergewöhnliche Filme ansehen möchten.

 

Thalia Dresden » Programmkino in der Dresdner Neustadt

Biergarten Luisenhof

Der Biergarten Luisenhof – auch als "Balkon Dresdens" bezeichnet – heißt seine Besucher in Loschwitz in der Nähe der Bergstation der Dresdner Standseilbahn willkommen. Dieses Restaurant verspricht seinen Gästen durch die exponierte Lage fantastische Aussichten. Der Name erinnert an die einst in Dresden ansässige Kronprinzessin "Luise von Toskana".

 

Biergarten Luisenhof » Der Balkon Dresdens

Hier befinden sich die Geheimtipps in Dresden

Die Highlights der Stadt Dresden finden Sie unter Dresden Top 10 Sehenswürdigkeiten. Detailliertere Informationen zu den einzelnen Besichtigungstipps finden Sie noch mal unter Sehenswürdigkeiten Dresden. Selbstverständlich gibt es auch kulinarische Geheimtipps in Dresden - mehr dazu finden Sie unter Restaurant Tipp Dresden.