Gaffeegränzschen & Dunkeldinner

Tolle Veranstaltungen der Winzergenossenschaft in Meissen

 

Im Jahr 2008 entstand die WeinErlebnisWelt Meißen im ehemaligen Kurfürstlichen Weingut am Bennoweg. Hier befinden sich nicht nur die Genossenschaft und der Keller, sondern es gibt auch die Gelegenheit, den Wein der WINZER MEISSEN hautnah zu erleben. Das Veranstaltungshaus bietet eine optimale Umgebung für verschiedene Events wie Feiern oder Firmenversammlungen und hat Räumlichkeiten in verschiedenen Größen, die genau auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind.

Folgende Veranstaltungen möchten wir Euch empfehlen.

Gaffeegränzchen am 25.02.2024 um 14:00 Uhr - Die Biedermeierin mit beeindruckendem Kostüm lädt zum „Gaffeegränzschen“ ein. Serviert werden ein „Scheelchen Heeßer“, eine köstliche Eierschecke und natürlich darf auch ein Likörchen zum Abschluss nicht fehlen – den Herren servieren wir auch gerne einen Weinbrand. Doch ein Kränzchen ist mehr als Kaffee und Kuchen. Und so wird stilvoll hergezogen über „Muggefugg“ und „Bliemchenkaffee“, über Kuchen, der geditscht werden muss und über die Kränzchenschwestern, in deren Meißner Kaffeetassen anstatt des Türkentranks ein Ruländer schweppert. Im Kartenpreis inbegriffen sind ein Glas Begrüßungssekt, eine kleine sächsische Weinverkostung. Zum Kaffee wird ein Likör sowie ein Stück Kuchen gereicht.

Dinner im Dunkeln am 01.03.2024 um 19:00 Uhr - Werden Sie Teil eines ganz besonderen Abends. An diesem Abend konzentrieren wir uns auf ganz besondere Art auf das Wesentliche: Schmecken, hören, riechen und fühlen. Denn welche Speisen unsere Küche für Sie zaubert und welche köstlichen Weine wir für Sie herausgesucht haben, erfahren Sie erst nach dem Dinner. Während des Dunkeldinners ist es völlig dunkel im Raum, aber keine Angst – wir sind immer an Ihrer Seite. Im Preis inbegriffen sind ein Begrüßungssekt, ein 3-Gang Menü mit korrespondierenden Weinen sowie ein Likör zur Verabschiedung

Die Meißner Winzer – eine spannende Geschichte

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wütete die Reblaus in ganz Europa und beinahe vernichtete sie den Weinbau in Sachsen. Zusätzlich trugen Bodenspekulationen dazu bei, dass zu Beginn des 20. Jahrhunderts nur noch ein kleiner Teil der einstigen Weinanbauflächen übrig war. Ab 1913 begann dank widerstandsfähiger Pfropfreben langsam eine Wiederbelebung des Weinbaus in Sachsen. Im Jahr 1938 wurde die Sächsische Weinbaugenossenschaft gegründet.

Zunächst war sie in Zitzschewig ansässig, bevor sie zwei Jahre später nach Meißen umzog und seit 1955 als Winzergenossenschaft Meißen bekannt ist. Über viele Jahrzehnte hinweg wurde aus brachliegendem Land eine Kulturlandschaft wiederhergestellt, die heute teilweise unter Denkmalschutz steht. Weinbau wird bei uns größtenteils weiterhin manuell im Weinberg betrieben, während der Keller mit modernster Technologie ausgestattet ist.

Im Jahr 2008 wurde durch erhebliche bauliche Erweiterungen die WeinErlebnisWelt in dem ehemaligen kurfürstlichen Weingut geschaffen, die seither das Zentrum der weinkulturellen Aktivitäten in Meißen bildet.

 

Zurück